Erik Kessels: Einladung zur Ausstellung IN ALMOST EVERY PICTURE #12

Opening 

Erik Kessels: Einladung zur Ausstellung IN ALMOST EVERY PICTURE #12

Erik Kessels, obsessiver Sammler von Alltagsfotografien, lädt am Sonntagabend (9. Dez) in die Torstraße zu Ausstellung und Launch seines zwölften Buchs aus der Reihe „in almost every picture“.

Erik Kessels

Die Ausstellungseröffnung am Sonntagabend ist eine gute Gelegenheit die Person Erik Kessels besser kennen und verstehen zu lernen. Der als obsessiv bekannte Sammler von Alltagsfotografien ist nicht nur Kurator und Künstler, sondern in seinem anderen Leben Mitbegründer und erfolgreicher Kreativdirektor, der Amsterdamer Werbeagentur Kesselkramer, die übrigens in einer alten Kirche untergebracht ist und u.a. für Marken wie Diesel oder Unilever arbeitet.

Werbeagentur & Galerie – Kesselsche Logik

So anders ist dieses Leben aber nicht, eher eine logische Ergänzung der Art wie Erik Kessels Dinge sieht und bearbeitet. Denn Kessels bedient mit Kesselkramer nicht nur klassische Werbetools, sondern geht auch ungewöhnliche Wege. So geschehen bei dem von ihm produzierten und international ausgezeichneten Film „The other Final“ in dem es um die zwei in der Rangliste niedrigsten Fussballteams geht, die gegeneinander antreten und zwar am selben Tag des finalen Fussball Weltmeister Spiels im Jahr 2002. So fungieren auch beide Niederlassungen in Amsterdam und London nicht nur als Agenturen sondern schon immer auch als Galerien. Eine Trennung der Person Kessels in Arbeit und Kunst, oder gar so banal wie geschäftlich und privat scheint also erst einmal sinnlos.

Erik Kessels: Das Buch als absolute Form und Format

Umso interessanter ist es, sich auf Spurensuche zu begeben, zu verstehen, was ihn umtreibt diese Aufnahmen von Menschen, Tieren, Situationen in Bücher zu bündeln, aneinanderzureihen für immer verbunden, anfassbar und aufnehmbar und dem Betrachter diese als Paket darzubieten. Wir können dieses Paket anfassen, darüber streichen, in Besitz nehmen, genau studieren  oder einfach weglegen. Diese Form der Erfassung bedient unseren kindlich-haptischen und zutiefst menschlichen Impuls, Dinge die wir sehen anfassen zu wollen, als könnten wir sie erst dann komplett verstehen und akzeptieren.

Sein neues Buch: Larbi Laaraichi

Im zwölften Buch seiner Reihe sehen wir einen Mann mit Schnurrbart, er hat eine oldschool Panasonic Kamera bei sich, die ganz offensichtlich sein Arbeitsutensil ist. Was erzählt uns das über Larbi Laaraichi? Wir erfahren er ist ein Hochzeitsfilmer der in Fez, Marokko lebt. Eine Stadt in der viele Menschen heiraten, warum dies so ist konnte ich auf die Schnelle nicht herausfinden. Schön ist es, das es aber Menschen und Arbeit wie diese hervorbringt – ein Gedanke der uns lächeln lässt. Denn kann denn ein Hochzeitsfilmer ein schlechter Mensch sein? Wir wissen es nicht, aber wir denken darüber nach. Auch über das Leben von Laaraichi in Marokko, was Kessels mit ziemlicher Sicherheit auch getan hat. Somit haben wir uns vielleicht doch ein kleines Stück an die Person hinter den Buchreihen angenähert, ohne ihn je gesehen zu haben. Erik Kessels

Text: Esther Harrison

Erik Kessels: Buch Launch & Ausstellung in almost every picture # 12

9. Dezember 2012, 19 Uhr
Torstraße 161, 10115 Berlin
by triggerhappyproductions



$options['yarpp']: 6 || $post_count: 0 || $exclude_categories Array ( [0] => 107 [1] => 1 )

erik-kessels-interview

Meet the artist 

Erik Kessels: Interview & Photos of his Berlin Exhibition

Erik Kessels, photographic curator, got the talent to fascinate with his book series IN ALMOST EVERY PICTURES that features right-in-the-face photo stories of changing times, fashions and technology. An interview about the #12 edition.

erik schmidt

05.10.-30.12.2012 // Ausstellung  

Erik Schmidt bringt die Occupy Bewegung ins Haus am Waldsee

Erik Schmidt bringt mit seiner Ausstellung DOWNTOWN, die Occupy-Bewegung aus NYC in das Haus am Waldsee. Sein Fokus: deren unglaubliche Ästhetik. Ein Interview mit dem Künstler.

Sammlung-SOER-

Privater Kunstrundgang 

Thomas Rusche: Einladung in seine private Sammlung

Thomas Rusche lädt zum Kunst schauen in seine private Sammlung in Berlin. Wer den Geschäftsführer des Herrenausstatters SØR fragen will, warum Jonathan Meese auf dem Boden steht, ist hiermit herzlich eingeladen.


Martin Kippenberger

Kunstbuch 

Wer war Martin Kippenberger?

Wer war Martin Kippenberger wirklich? Das Interview- und Fotobuch Kippenberger & Friends nähert sich dem Mythos über Interviews und Fotografien seiner Weggefährten.

Danilo-Duenas

Künstler Interview 

Danilo Dueñas – Türme aus alten Türen

Der Künstler Danilo Dueñas macht Raum-Installationen und Bilder mit gefundenen Objekten. Seine Berliner Galerie zeigt ihn jetzt auf der Art Basel Miami Beach.

Sternfeld

Kunstbuch 

Joel Sternfeld: Sweet Earth – Experimental Utopias in America

Joel Sternfeld zeigt in seinem Buch 'Sweet Earth' Menschen, die in Kommunen außerhalb gesellschaftlicher Werte und Normen eine neue, utopische Welt erschaffen haben.