Instinct.Berlin #3 im Village Berlin

 

Instinct.Berlin #3 im Village Berlin

Das in 2015 von Eric LeRouge und Manuel Moncayo initiierte experimentelle, kollektive Kunstprojekt Instinct.Berlin, versteht sich als Netzwerk mit dem Fokus auf der Diskussion „männlich/Männlichkeiten/maskulin“. Es setzt sich ausserdem aus einer halbjährlichen Kunstausstellung und einem Residency Program zusammen.
Bei der Vernissage am 13. April, werden neben der Performance des Künstlers Arthur Gillet´s auch Spenden für Queers in Tschetschenien gesammelt.
Great Concept, artists and cause!

Jean Carlos Puertro „Hombre en la Bañera“

Wie ist euer Kunstprojekt „Instinct.Berlin“ entstanden?

Instinct.Berlin ist ursprünglich im Kontext mit dem Village Berlin und dem Stretch Festival entstanden. Beide haben den Anspruch eine Art Community und Experimentraum herzustellen, in denen Menschen zusammen kommen und sich ausprobieren können. Viele der Menschen, die in Village und Stretch aktiv waren, sind auch künstlerisch unterwegs.

Eric Le Rouge, der zusammen mit Manuel Moncayo Instinct.Berlin ins Leben gerufen hat, hatte dann die Idee eine Art künstlerisches Pendant zu kreieren, in dem Kunstschaffende und Kunstinteressierte mit ganz unterschiedlichen Hintergründen zusammen kommen können, die Möglichkeit haben miteinander ins Gespräch zu kommen und als Teil einer Community weiterzuentwickeln. Seit seinem Bestehen hat sich Instinct. Berlin beständig weiterentwickelt und versteht sich jetzt als experimentelles, kollektives Kunstprojekt, was Künstler_innen mit ganz unterschiedlichen Perspektiven und Arbeitsweisen verbindet.

Russell Harris "all i owe to eustace"

Russell Harris „all i owe to eustace“

Die ersten beiden Shows im März und September im letzten Jahr waren sehr erfolgreich. Habt ihr mit so großem Zuspruch gerechnet?

Ehrlich gesagt waren wir sehr berührt und beeindruckt von der großen, positiven Resonanz. Als nicht kommerzielles Projekt, was sich eben das Ziel gesetzt hat Menschen zusammen zu bringen, war der bisherige Erfolg natürlich eine tolle Sache für uns und wir hoffen darauf aufbauen zu können für die Zukunft.

Theodor Johansson "you feel it"

Theodor Johansson „you feel it“

Was erwartet den Besucher bei Instinct.Berlin #3?

Instinct #3 ist die Fortführung unseres bisherigen Prinzips verschiedene Künstler_innen und ein diverses Publikum miteinander ins Gespräch zu bringen. Instinct #3 verbindet, wie auch schon die Editionen zuvor, internationale als auch lokale Künstler_innen aus einer Vielzahl von Disziplinen, von Photographie über Malerei, Performance und Video bis hin zu Textilkreationen. Für Instinct #3 haben wir uns mit dem Thema „Transformation and the Masculine“ das Ziel gesetzt Leute einzuladen, die sich mit Männlichkeit(en) als Konzept, inklusive der breiten Spektren an (möglichen) Männlichkeiten und der vielen Probleme und Grenzen von Männlichkeit(en) auseinanderzusetzen.

Mathias Vef "Johnny"

Mathias Vef „Johnny“

 Ich habe gehört ihr sammelt bei dieser Vernissage für Queers in Tschetschenien, warum ist wohl jedem klar. Wie genau werden die Spenden eingesetzt, und wie seid ihr dort vor Ort verbunden?

Hier vertrauen wir auf schon etablierte Organisationen. Die gesammelten Spenden sollen an den von Enough ist Enough und dem Aktionsbündnis gegen Homophobie eingerichteten Spendenfonds gehen, der das Ganze dann direkt an das russische LGBT Network weiterleitet um vor Ort lokale Aktivist_innen zu unterstützen.
Wie geht es bei Euch weiter?
Nach Instinct #3 wird die nächsten Monate vor allem unsere langsam anlaufende Artist Residency in unserem Fokus stehen. Hier werden wir internationale Künstler_innen zu Gast haben, die die Möglichkeit haben hier in Berlin Projekte zu verfolgen und mit der lokalen Community in Verbindung zu treten. Im Herbst wird es dann natürlich auch wieder eine neue Edition von Instinct.Berlin geben.

Kuratiert von Eric LeRouge, Russell Harris und Heiner Schulze, präsentiert Instinct #3 neun Künstler aus einer Bandbreite verschiedener Disziplinen von Photographie, Zeichnung, Malerei, Ton, Performance und Video:

Rudi Bleys (Antwerp) Zeichnung

Liam Cole (London) Malerei

Arthur Gillet (Paris) Film / Performance

Russell Harris (London) Skulptur / Installation Atis Jakobsons (Berlin)_Malerei

Theodor Johansson (Stockholm) Textil / Skulptur

Tamir Lederberg (Berlin) Photographie

Jean-Carlos Puerto(Murcia) Malerei

Mathias Vef (Berlin) Photographie

Instinct.Berlin #3

Village | Kurfürstenstraße 31/32 10785 Berlin

Vernissage: Donnerstag, 13 April 18 Uhr
Freitag, 14. April, bis Sonntag, 16.April 14 Uhr bis 20 Uhr

www.instinct.berlin




$options['yarpp']: 6 || $post_count: 0 || $exclude_categories Array ( [0] => 107 [1] => 1 )

2.-F.C.Gundlach-BIG-Image

Fotografie 

F.C. Gundlach

F.C. Gundlach ist Mode-Fotograf, Galerist, Sammler und Kurator. Infos zu Berlin, Ausstellung Berlin, Fotograf, Stiftung, Deichtorhallen uvm. zu F.C. Gundlach.

Isa Genzken, Exhibition view at Whitechapel Gallery London "Open Sesame!",

ARTBERLIN EXHIBITION GUIDE APRIL 2016 

TOP EXHIBITIONS BERLIN: April 2016

Prepare for an art intense Gallery Weekend Berlin end of April by following us to the best exhibitions to see this month in Berlin. Our Gallery Weekend Guide will follow shortly.

Gallery-Weekend-Berlin2

Gallery Weekend Berlin 

Gallery Weekend Berlin 2011. 1 2 3…los!

Das Gallery Weekend Berlin steht an. 44 führende Berliner Galerien laden zu einem Rundgang durch die gut bestückte Kunstwelt Berlins. Kommenden Freitag, Samstag und Sonntag wird Berlin unter den handgenähten Ledersohlen der Kunstsammler aus New York und Los Angeles, Argentinien, Russland und Euro...


Georgia Russel: Arbeit am Grand Livre

 

RUINART. Georgia Russell. Und das Skalpell

Ruinart arbeitet gern und gut mit Künstlern zusammen. Zum Gallery Weekend Berlin hat Georgia Russell mit dem Skalpell aus dem antiken Grand Livre zeitgenössische Kunst gemacht.

Hubert Le Gall für Ruinart

 

Ruinart Pop-Up Galerie zeigt Hubert le Gall in Berlin

Ruinart lädt vom 1.-3. Mai 2015 in die Pop-Up Galerie des Champagnerhauses nach Berlin ein. Gezeigt wird die Kunstkooperation mit dem Bildhauer Hubert Le Gall.

artforumberlin

Kunstmesse Berlin 

art forum berlin 2010

Es ist artforum Zeit. Berlin platzt aus allen Nähten vor Ausstellungen, Kunst und Eröffnungen. Wir haben Euch die interessantesten Openings im artforum berlin 2010 Guide zusammen gestellt.