BERLIN ART WEEK 2017: INSIDER GUIDE

BERLIN ART WEEK 

BERLIN ART WEEK 2017: INSIDER GUIDE

Die Berlin Art Week 2017 eröffnet nächste Woche mit einem kolossalen Aufgebot an Veranstaltungen. Barbara Green und Wayra Schübel von GREEN|GONZALEZ verraten ihre persönlichen Highlights zu Ausstellungen, Hotspots der Kunstszene und inspirierenden Orten.

A scene from 10000 Gestures by Boris Charmatz @ Mayfield, Manchester.  (Opening 13-07-17) ©Tristram Kenton 07-17 (3 Raveley Street, LONDON NW5 2HX TEL 0207 267 5550  Mob 07973 617 355)email: tristram@tristramkenton.com

Bildunterschrift: A Dancer’s Day auf dem Tempelhofer Feld, Foto: Tristram Kenton. Copyright Volksbühne Berlin

Was sind Eure Ausstellungs-Highlights auf der Berlin Art Week 2017?

Der Auftakt zur BERLIN ART WEEK beginnt für uns bereits am 10. September mit der zehnstündigen Tanzperformance A Dancer’s Day auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Tempelhof, einem Projekt der Volksbühne und des Musée de la danse unter der künstlerischen Leitung von Boris Charmatz. Von 12 bis 22 Uhr verwandelt sich die riesige Fläche des Flugvorfeldes für einen Tag in eine kollektive Bühne für den Tanz, zu der die ganze Stadt eingeladen ist: Aufwärmen, partizipative Choreografien, Ensembleszenen, ein riesiger Soul Train, traditionelle Tänze, ein Bewegungslabyrinth aus Solo-Tänzen und einem kollektiven Dancefloor. Boris Charmatz zählt seit vielen Jahren zu den radikalsten Protagonisten des zeitgenössischen Tanzes, ist Leiter des Musée de la danse in Rennes und ab der kommenden Spielzeit als Choreograf und Tänzer im künstlerischen Team der Volksbühne.

Andrzej Steinbach, Ordinary Stones / Untitled (Reading), 2016, Courtesy Andrzej Steinbach, Galerie Conradi Tobias Donat, Departure, 2017, Courtesy of the artist and PPC Philipp Pflug Contemporary Tomás Saraceno, CLOUD/TIME, 2016, Courtesy: the artist and Esther Schipper, Berlin, Photography by Studio Tomás Saraceno, © 2016

Andrzej Steinbach, Ordinary Stones / Untitled (Reading), 2016, Courtesy Andrzej Steinbach, Galerie Conradi
Tobias Donat, Departure, 2017, Courtesy of the artist and PPC Philipp Pflug Contemporary
Tomás Saraceno, CLOUD/TIME, 2016, Courtesy: the artist and Esther Schipper, Berlin, Photography by Studio Tomás Saraceno, © 2016

Natürlich sind wir auch auf die Neuauflage der Berliner Kunstmesse selbst sehr gespannt, die in diesem Jahr in Kooperation mit der Koelnmesse zum ersten Mal Ihre Türen öffnet. Was werden uns die 110 internationalen und nationalen Galerien aus 16 Ländern in der Station am Gleisdreieck zeigen? Und welcher Dialog ist zu erwarten, der zwischen Kunst der Moderne und jungen etablierten Positionen zeitgenössischer Kunst stattfinden soll?

Haus am Lützowplatz

Thomas Feuerstein, HOT AND DEEP, 2017 Edelstahl, Duroplast, 220 x 120 x 110 cm © Thomas Feuerstein. VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Nach der schweißtreibenden Ekstase von Tanz und Eröffnungen, freuen wir uns auf loderndes Feuer der Erkenntnis im Haus am Lützowplatz. Am 13. September um 19 Uhr eröffnet die Soloshow PROMETHEUS DELIVERED des österreichischen Künstlers Thomas Feuerstein. Ein wesentlicher Aspekt der Ausstellung, kuratiert von Marc Wellmann,  ist die Dekonstruktion des griechischen Mythos über die menschliche Schöpferkraft und Hybris.

12_1989_wolff_guatemala-puertoweb

Barbara Wolff (*1951) Zyklus/ Cycle:, Biografie WestTitel/ Title:Guatemala, Puerto SanJosé, 1989. Copyright Barbara Wolff

Ein besonderer Tipp am 15. September: Eine Führung durch die Ausstellung Barbara Wolff – Fotografien. In eigener Sache in der Collection Regard, die eine Retrospektive der in Berlin lebenden Künstlerin zeigt. Fixpunkte im Werk von Barbara Wolff sind immer wieder Aufzeichnungen von biografischen Augenblicken und prägenden Stationen ihres Lebens in der DDR und in der Bundesrepublik – es entstehen mit persönlicher und subjektiver Bedeutsamkeit aufgeladene fotografische Momente, die den Betrachter in die individuelle Erfahrungswelt der Fotografin einbeziehen. Führung, 15. September, 14 Uhr –mehr Infos

Gibt es Veranstaltungen, die einen Blick hinter die Kulissen der Berliner Kunstszene zulassen?

Peles Empire, Installation view, “Made in Germany Drei”, Kunstverein Hannover, Hanover, Germany, 2017

Peles Empire, Installation view, “Made in Germany Drei”, Kunstverein Hannover, Hanover, Germany, 2017

Ja, die gibt es! Auf folgende Atelierbesuche, die  von der Messe art berlin selbst organisiert wurden, freuen wir uns ganz besonders: Am 15, September um 12.30 Uhr ist ein Atelierbesuch bei Peles Empire auf dem Programm und am Tag darauf, am 16. September um 11. 00 Uhr ein Atelierbesuch bei der großartigen Karin Sander und im Anschluss um 13 Uhr beim Künstler Gregor Hildebrandt.

Anmeldung unter: rsvp@artberlinfair.com

Filmfestival, Haubrock Foundation. Artist Films, la > x, Edgar Arceneaux, “Until, Until, Until…,” 2015, Foto: Peter Harris

Filmfestival, Haubrock Foundation. Artist Films, la > x, Edgar Arceneaux, “Until, Until, Until…,” 2015, Foto: Peter Harris

Einen spannenden Blick hinter die Kulissen erfährt man bei einem Ausflug in die Herzbergstrasse nach Lichtenberg. Dort finden sich neben der Sammlung Haubrok noch die neuen Räume der Projekts ‘LageEgal’ des Künstlerkurators Pierre Granoux. Wir empfehlen zu seiner Eröffnung “Wanted Duchamp 3” am 15.09. ab 15h in die Herzbergstr 55 zu gehen und von dort aus auch die offenen Ateliers auf dem Gelände zu besuchen, sowie bei der Haubrok Collection vorbei zu schauen. Anlässlich der 50-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Los Angeles führt die Sammlung ein Filmfestival durch. Besucher kommen kostenfrei in den Genuss von Kunstfilmen, die sonst nur in Galerien oder Messekojen gezeigt werden.

Tipp: Die von Arno Brandlhuber entworfene Werkhalle bei Bilderrahmen Neumann besuchen, das Video von Nina E. Schönefeld findet ihr unter: HACKER ON THE RUN

Funkhaus Berlin

Eine weitere Ecke Berlins, die selten frequentiert wird und wo sich der Besuch lohnt ist das Funkhaus Berlin. In der DDR befand sich dort die zentrale Sendeanstalt des staatlichen Funk und Fernsehens und es ist eines der architektonischen Wahrzeichens Ostberlins, welches nach der Wende weltbekannt für seine einzigartige Akustik wurde. Vom 8. bis 16. September 2017 wird dort mit „Silent Empire“ erstmals der sogenannte Resonanzkörper, ein funktionaler, akustischer Hohlraum, zum Ausstellungsort erweckt – mit Arbeiten von John Bock, Anselm Reyle, Thomas Zipp und weiteren international arbeitenden Künstlern.

Harun Farocki, 2007 © Hertha Hurnaus

Harun Farocki, 2007 © Hertha Hurnaus

Harun Farocki. Gleich mehrere Orte in Berlin zeigen zur BERLIN ART WEEK Arbeiten des viel zu früh verstorbenen Filmemachers. Wir hatten das Glück Harun Farocki und seine Partnerin Antje Ehmann bei unserer ersten kuratorischen Zusammenarbeit gemeinsam zu erleben, wie sie über ihr Dokumentationsprojekt ‘Eine Einstellung zur Arbeit’ mit uns gesprochen haben. Deswegen freuen wir natürlich außerordentlich über die vielen Tribute an diesen wundervollen Denker und visionären Künstler. Im Kino Arsenal am Potsdamer Platz wird eine Retrospektive gezeigt, der Auftakt hierzu findet am 18.9. im Haus der Kulturen der Welt statt.

Kosmetiksalon Babette

Kosmetiksalon Babette

Wohin geht die Kunstszene abends zum Feiern?

Während der BERLIN ART WEEK wie auch auf dem GALLERY WEEKEND sind überall in der Stadt Eröffnungen auf denen es bereits munter zugeht. Ansonsten trifft sich die Kunstszene in Mitte in der Bar 3, im Kosmetiksalon Babette oder in der Flow Bar. Rund um die Potsdamer Straße empfehlen wir die Victoria Bar, um den Genuss West-Berliner Charmes bei guten Cocktails zu genießen oder einige Meter weiter das schummrige Kumpelnest für ein bis zehn Absacker. Unser Tipp: Lasst Euch treiben und vom Strom mitreißen – ungeplante Abende sind meist die Besten!

  • GREEN|GONZALEZ  ist  ein  Zwei-Frauen-Kollektiv,  das  Kunstausstellungen  und  Projekte im Bereich der zeitgenössischen Bildenden Kunst konzipiert und deren Akteure fachlich berät. Um  ihre  jeweiligen  Expertisen  und  Kenntnisse  auf  dem  Kunst- und  Mediensektor  in  den Feldern  der  strategischen  Kommunikation,  Networking  &  Marketing  zusammenfließen  zu lassen,  starteten  Barbara  Green  und  Wayra  Schübel  als GREEN|GONZALEZ  im Januar 2017 die gemeinsame Zusammenarbeit.  GREEN|GONZALEZ     betrachten     Kunst     als     Verhandlungsort    ästhetischer und gesellschaftlicher  Weltentwürfe, deren überzeugende Vermittlung einem Publikum  wertvolle Erkenntnisse  liefert  und  bestenfalls  eine  Erweiterung  der  bisherigen  Ideen  und  Werte  ermöglicht. Als  Kuratorinnen-Kollektiv  aus  Berlin  widmen  sie  sich  der Vernetzung  internationaler  und regionaler Akteure, mit einem Fokus auf künstlerische Arbeiten.

BERLIN ART WEEK | 13. – 17. September, 2017

Authors: GREEN|GONZALES

Header Photo: Semra Sevin




$options['yarpp']: 6 || $post_count: 0 || $exclude_categories Array ( [0] => 107 [1] => 1 )

Kuratorin Sylvia Wolz

 

Berlin Art Week 2014: Insider Guide

Die Berlin Art Week 2014 eröffnet heute Abend. Die Kunstberaterin Sylvia Volz verrät ihre persönlichen Highlights zu Ausstellungen, Künstlern und zum Ausgehen.

matthias_planitzer

Berlin Art Week Guide 

Berlin Art Week: Insider Tips

Was schauen sich Kunstblogger auf der Berlin Art Week an? Castor & Pollux verrät seine Favoriten zu Openings, Künstlern, Parties und Restaurants.

Kunstherbst-Berlin

Openings 

Guide zur abc im Kunstherbst Berlin

Der Kunstherbst hat schon begonnen. Die abc Berlin zieht nach und startet diesen Mittwoch und Berlins Galerien nutzen die Anwesenheit der Sammler, um diese mit Ausstellungseröffnungen in ihre Räume zu locken. Wo ihr hin müsst, um Montag mit zu reden steht in unserem Kunstherbst Guide.


Jan van Munster "Ich im Dialog"

INTERNATIONAL 

International Light Art Award 2017

Never heard of Unna yet? Don’t worry, just like us. But that changed for a very good reason: A visit to The Centre for International Light Art – the world’s only museum for light art. The museum is hosting the second International Light Art Award this year and gave us the chance to join a pr...

badgastein

ARTBERLIN TOP 5 

EXHIBITION HIGHLIGHTS FOR JULY 2017

Plenty of art to go see this month in Berlin, so pack your umbrella and wellies, or escape the flood and get a ticket to idyllic Bad Gastein in Austria!

art-week-berlin

 

Berlin Art Week: Tickets zu gewinnen

ARTberlin verlost 2 x 2-Tagestickets zur Berlin Art Week und damit u.a. für die Neue Nationalgalerie und die KW.