Mondrian im Martin-Gropius-Bau: Die perfekte Harmonie

Ausstellungs-Highlight 

Mondrian im Martin-Gropius-Bau: Die perfekte Harmonie

Der Martin-Gropius-Bau zeigt mit Piet Mondrian bis zum 6. Dezember 2015 einen der markantesten Klassiker der Moderne und in 50 Bildern seinen künstlerischen Werdegang.

Piet Mondrian: Das Bewusstsein für die Linie

Ein blaues Rechteck, dezentral platziert, umgeben von geraden rechtwinkligen schwarzen Linien – genau auf dieses Bild fokussiert der Blick im letzten Ausstellungsraum vor weißer Wand. „Komposition in Linien und Farben III“ vermittelt absolute Harmonie, das wichtigste Ziel Piet Mondrians.

Mit „Piet Mondrian. Die Linie“ titelt die Ausstellung des Künstlers wichtigste Erkenntnis. Im Spiel der Linien fand Mondrian (1872 – 1944) seinen Weg in die Reduktion, mit dem er den Malstilen seiner Zeit den Rücken kehrte. Anhand von nur 50 Bildern zeichnet die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Den Haager Gemeente-Museum entstand, den künstlerischen Werdegang Mondrians.

Piet-Mondrian_Piet-Mondrian--Bäume-am-Gein-aufgehender-Mond,-1907Foto. Piet Mondrian: Bäume am Gein: aufgehender Mond, 1907,  © Gemeentemuseum Den Haag, Niederlande

In der Den Haager Schule  begann Piet Mondrian als Impressionist zu malen. Dabei entdeckte er die Faszination der Farbe. Weniger die irisierenden Lichteffekte als die Lichtwirkung von Farben interessierten ihn. Immer wieder malte er stimmungsvolle Landschaften mit Sonnenuntergängen.

Piet-Mondrian--Zeeländischer-Kirchturm,-1911Foto: Piet Mondrian: Zeeländischer Kirchturm, 1911, © Gemeentemuseum Den Haag, Niederlande

Das Motiv der Kirchtürme lenkte seinen Blick auf die Linien, nicht im Stil der Kubisten, die Formen und damit die Inhalte zu sprengen, sondern durchaus in konsolidierender Weise. Immer stärker begann er die Linien rhythmisch zu gruppieren, die Farben auf ihre atmosphärischen Wirkung  zu reduzieren und auf jegliche Gegenständlichkeit zu verzichten.

Piet-Mondrian-Oval-mit-FarbflaechenFoto: Piet Mondrian: Komposition in Oval mit Farbflächen 2, 1914, Öl auf Leinwand,

Die Linien wurden gerade, breiter kreuzten ausschließlich rechtwinklig. Die Farbflächen beschränkte er auf die  Grundfarben Rot, Blau, Gelb. Daraus kreierte Piet Mondrian sein künstlerische Markenzeichen: vollkommen harmonische „Kompositionen“, die wegen ihrer raffinierten und plakativen Ästhetik insbesondere auf die Architektur, die Modewelt und Werbung aufstrahlten und immer wieder neue Impulse geben.

Piet Mondrian: KompositionFoto: Piet Mondrian: Komposition mit Rot, Schwarz, Gelb, Blau und Grau, 1921, © Gemeentemuseum Den Haag, Niederlande

Ausstellung: Piet Mondrian. Die Linie

Läuft im Martin-Gropius-Bau Berlin bis zum 6. Dezember 2015
Öffnungszeiten : MI bis MO 10:00–19:00 / DI geschlossen
Martin-Gropius-Bau // Niederkirchnerstraße 7 // 10963 Berlin

Text: Michaela Schabel




$options['yarpp']: 6 || $post_count: 0 || $exclude_categories Array ( [0] => 107 [1] => 1 )

Martin-Gropius-Bau

Ausstellung 

Der Martin Gropius Bau hat das MOMA zu Gast

Der Martin-Gropius-Bau Berlin hat sich eine MOMA Ausstellung ins Museum geholt. Über die Judith Rothschild Collection und warum Frida Kahlo diese Ausstellung möglich gemacht hat.

Pasolini

Top Ausstellung 

Pasolini Roma – Filmkunst und Provokation im Martin-Gropius-Bau

Pier Paolo Pasolini war Filmemacher und Schriftsteller. Der Martin-Gropius Bau in Berlin widmet dem vor fast 40 Jahren ermordeten Künstler eine große Ausstellung.

Sammlung Würth: Caro. Martin-Gropius-Bau

Ausstellungs-Highlight Berlin 

Sammlung Würth im Martin-Gropius-Bau

Reinhold Würths Sammlung umfasst rund 17.000 Werke. Highlights daraus zeigt der Martin-Gropius-Bau bis zum 10. Januar 2016 . Darunter die 50 Mio. schwere Schutzmantelmadonna.


Ciria

Künstlerfilm und Ausstellung 

José Manuel CIRIA: FILM IM MARTIN-GROPIUS-BAU UND OPENING

Am Freitag, 22.11.2013, läuft der packende Film über den bedeutenden Maler José M. Ciria nach seiner Weltpremiere im MoMA im Martin-Gropius-Bau. Samstag eröffnet die Ausstellung bei Kornfeld.

Meret Oppenheim

Ausstellung  

Meret Oppenheim im Martin-Gropius-Bau

Meret Oppenheim war in Berlin bisher selten zu sehen. Der Martin-Gropius-Bau widmet ihr zum 100. Geburtstag eine glanzvolle Retrospektive.

Jim Harris

Opening  

Jim Harris malt zeitgenössisch unter freiem Himmel

Sonntagnachmittag (15.3.) eröffnet der Plein Air Maler Jim Harris in der Galerie Martin Mertens. Eine zeitgenössische Hommage an Mondrian und die Amstel.