Social Media für den Kunstmarkt. Eine gute Idee?

Einladung 

Social Media für den Kunstmarkt. Eine gute Idee?

Der Kunstmarkt wird digital. Immer mehr Sales und Social Plattformen zu Kunst, Künstlern und dem Kunstmarkt spriessen aus dem Boden. Galerien nutzen Facebook, Museen begrüßen ihren 100.000sten Twitter Fan. Aber macht das alles Sinn? Warum lehnen immer noch viele Galerien Social Media ab? Für welche Protagonisten auf dem Kunstmarkt ist digitale Kommunikation und E-Commerce geeignet und für welche Zeitverschwendung?

Der Kunstmarkt wird digital

Warum lehnen immer noch viele Galerien Social Media ab? Für welche Protagonisten auf dem Kunstmarkt ist digitale Kommunikation und E-Commerce geeignet und für welche Zeitverschwendung?

Gagosian bringt mit dem Google Chef das Kunst-Amazon art.sy heraus. Unter dem Namen www.my-artmap.de ging vor ein paar Tagen ein soziales Netzwerk zu Kunst und Kunstmarkt an den Start. Die Kunst-Community will “den internationalen Kunstmarkt vernetzen und mit entsprechenden Diensten und Inhalten bereichern, dass diese sowohl für Handel als wie auch für private kunstbegeisterte Nutzer einen Mehrwert darstellen”. Damit will sich my-artmap.com  zum führenden sozialen Netzwerk für Kunst und Kunstmarkt weltweit etablieren.

Künstler zeigen ihre Werke längst nicht nur in ihrer Galerie, sondern auch auf Tumblr oder Facebook. Museen wie das MOMA haben inzwischen 853.000 Fans auf ihrer Facebook Page und über 700.000 Followers auf Twitter. Wir lassen uns über Kunstmessen wie die Art Basel oder die Frieze mit unseren iphone Apps führen. Und 41.000 Besucher haben dies gleich komplett online getan, in dem sie sich bei der VIP Artfair, der ersten Online Kunstmesse weltweit eingeloggt haben.

Social Media Week: Panel zum Kunstmarkt

Zeit zu fragen: Wo steht Social Media 2011 in der Kunstwelt? Und warum gibt es immer noch so grosse Ressentiments gegen die Online Kommunikation und dem Kauf von Kunst über das Netz.

ARTCONNECT BERLIN hat uns eingeladen auf der Social Media Week Berlin unsere Meinung dazu kund zu tun.

Das werden wir zusammen mit den folgenden Herrschaften tun
Mirko Nowak – Head of Communications – C/O BERLIN
Julia Schmitz – Head of Online Department – KUNST Magazin
Gregor Hose – Gallery Manager – Johann König Galerie
Julia Mari Bernaus – Founding Director – ARTCONNECT BERLIN
Rachel de Joode – Artist using social media

Moderiert wird das Panel von Matthias Planitzer vom contemporary art blog Castor & Pollux

Social Media Week Berlin

Montag, 19. September 18:30 bis 19:30 Uhr
Aufbau Haus @ Moritzplatz
Prinzenstr. 85 D 1 (OG 4)

Bitte registriert Euch hier. Wir freuen uns auf Euch.