About ARTberlin

 

About ARTberlin

DIE KUNSTBLASE IST GEPLATZT. DER KUNSTBOOM UNGEBROCHEN.

Die einst verschwiegen elitäre Sammlerwelt öffnet sich ein Stück für die große Allgemeinheit. Das Private wird öffentlich. Museumsgleiche Ausstellungsarchitektur wie die von Christian Boros und Thomas Olbricht in Berlin oder Julia Stoschek in Düsseldorf sind Zeitgeist und eine ganze Gesellschaft interessiert sich plötzlich für Kunst. Marken stürzen sich auf Kooperationen mit Künstlern, Blockbuster-Ausstellungen verursachen Schlangen vor Museen, die ersten digitalen Kunstmessen gehen online und die Off-Szene blüht. Vor allem in Berlin, unserem Zuhause.

PRIVATE CURATORS sind ein Team aus Berliner Journalisten, Fotografen und Filmemacher. Gemeinsam portraitieren wir auf ARTberlin die Berliner Kunstszene. Wir lassen uns von Künstlern an ihre Berlinorte mitnehmen, besuchen Kunstsammler dort, wo sie mit ihrer Kunst leben, zwischen hauswandhohem Monumentalgemälde im öffentlichen Collectorsroom oder vor der Vignette im privaten Kaminzimmer und schauen uns an, wer von den Berliner Galeristen Berlin zur Kunstmetropole macht. Um Klarheit im Kunstdschungel Berlin zu schaffen, bitten wir Kunstkenner einmal pro Woche um ihre Empfehlungen zu den “Must See” Ausstellungen, Openings und Kunsträumen in Berlin und werfen  außerdem wilde Blicke in die globale Kunstwelt und ihre Kunstmessen.

Be most welcome to follow us.

Eva Kaczor

Eva Kaczor (Publisher & Editor in chief)

hat ARTberlin.de ins Leben gerufen, um die manchmal verborgene Tür zur “Kunstszene” ein Stück weit zu öffnen und der Kunstwelt zu zeigen, was man Hübsches mit dem immer noch so oft verteufelten Internet anstellen kann. Ihr Fokus ist immer die Persönlichkeit hinter der Kunst. Sie liebt es gemeinsam mit Künstlern, Sammlern und Galeristen auf die Suche nach dem “What drives you” zu geben. Erklärtes Ziel ist es, ihren Gesprächspartner mit mindestens einer überraschenden Selbsterkenntnis zu verlassen.

ARTberlin.de macht sie aus Liebe zur Kunstmetropole Berlin, Psychologie hat sie aus Neugier studiert und ihre Brötchen verdient sie als digitale Markenstrategin, die Marken mit Kunst und dem Netz verbindet.

Erreichbar ist sie unter eva.kaczor @ artberlin.de.

Jan Joswig

Jan Joswig (Editor)

arbeitet als Journalist im Feuilleton- und Lifestyle-Bereich. Er hält einen Magister in Kunstgeschichte und Neuerer Deutscher Literatur. Kulturgeschichte ist für ihn zu einem großen Teil Sozialgeschichte. Die Macher als Menschen abzuholen, führt oft zum größeren Erkenntnisgehalt. Jan Joswig baute als Redakteur bei De:Bug, Magazin für elektronische Lebensaspekte, das Mode-Ressort auf.

Er verfasst Kolumnen für Zitty und sounds-like-me.com, schreibt regelmäßig für Magazine und Zeitungen wie Zoo Magazine, Intersection D oder taz und konzipiert und moderiert die Interviewserie “Jan Joswig trifft …” auf Berlinfashion.tv.

Marie Polo

Marie Polo (Editor, artist interviews, restaurant reviews)

Marie is a young french journalist/ presenter specialized in arts, music and cinema. After experiencing the luxury & fashion twists of communication as a project and event manager in Paris, she moves to Berlin and dedicates herself to more artistic and alternative projects. Berlin’s energy and art scene also really inspired and drove her into new performing, acting and dancing projects. Although she still allows herself to take some time to actively travel (New York, L.A., South America, Alaska, …), she chose Berlin as a home and her curiosity-driven lifestyle lead her to ARTberlin. 

Marie Burrows

Marie J Burrows (editor art events)

Marie J Burrows is a freelance journalist based in Berlin as of 2012. After studying in London at University of the Arts the big smoke had lost some of its appeal, so she set off in search of new adventure and different horizons. When not writing about, looking at or talking about art you’ll find her taking photographs, practicing yoga or planning her next trip. Find out more about her at www.mariejburrows.com

Nadine Barth

Nadine Barth (Editor, Fotografie Kolumne)

Obwohl sie immer noch sehr gern schreibt, findet Nadine Barth Fotos mittlerweile wichtiger als Worte. Daher schreibt sie, wenn sie schreibt, eigentlich (fast) nur über Fotografie. Der Paradigmenwechsel von der Schrift- zur Bildkultur im 21. Jahrhundert machte aus der hauptberuflichen Journalistin eine leidenschaftliche Publizistin von Fotobüchern und Kuratorin großer Museumsausstellungen. Irgendwann fand sie, dass ihre Agentur barthouse besser nach Berlin passt als nach Hamburg und Köln, seitdem ist sie hier. In der artberlin Fotokolumne erzählt sie von den Bildern, die ihr in ihrem Leben begegneten.

Esther Harrison

Esther Harrison (Editor, Künstlerinterviews, Ausstellungen)

Die gebürtige Engländerin lebt mit Unterbrechungen seit 1992 in Berlin. Hausbesetzerszene und early Technoexperiences prägen die ersten Jahre in Berlin, danach geht sie für fünf Jahre ins Livebooking für eine große Konzertagentur. Nach einem Sabbatjahr, schult sie um auf Marketingkommunikation, macht sich selbstständig und spezialisiert sich auf Social Media, fängt an zu schreiben. Neben Albumrezensionen und eigenen Kurzgeschichten, ist sie inhaltlich vor allem der zeitgenössischen Kunst verfallen. Als absolute Autodidaktin, schreibt sie frei, offen, emotional und direkt. Auf ARTberlin interviewt sie Künstler und stellt Ausstellungen aus der Underground Szene vor. Zu erreichen ist sie unter esther@esther-harrison-communication.com. 

 Shirin

Shirin Ourmutchi (Fotografie)

Shirin Ourmutchi, halb Perserin, aufgewachsen in Theran und Heidelberg, hat nach ihrem Fotodesign Studium bei bekannten Fotografen wie Ulrike Schamoni und André Rival assistiert. Seit 2004 shootet sie in Berlin erfolgreich als Freelance Photographer für Magazine, Kampagnen, Agenturen und Künstler. Shirins Fotografie ist bekannt für eine Bilderwelt, die man mit der Schönheit, die in allem wohnt auf den  Punkt bringen könnte. Ein Mix aus Storytelling, free Spirit, Seelen(augen)blicke, Freude, Liebe, Mystik, Melancholie, Sehnsucht, Licht, Leichtigkeit des Seins, Sinnlichkeit, Frieden, Sternenstaub und Fülle. In ihren Arbeiten sucht sie die  Magie des Moments. Für ARTberlin findest sie diese in ihren Portraits von Künstlern.
Neben der Fotografie unterrichtet Shirin seit 2011 ein energetisches Yoga in Berlin. Mehr zu Shirin findest du auf ihrer Webseite.

Anja Groeschel

Anja Groeschel (Kunst in Unternehmen)

Anja Groeschel ist in zwei Welten und deren Schnittmenge Zuhause: in der Kunst und der Kommunikation. Als strategische Kommunikationsberaterin ermöglicht sie die Umsetzung und Wahrnehmung von Projekten und als Kunstexpertin gründete und leitet sie den ART LOVERS CLUB und vermittelt Kunst. Als Expertin für Corporate Art Communication interviewt sie auf ARTberlin Unternehmen, die Kunst sammeln und sich mit ihr auseinander setzen.

Luise-Kuhn-Artberlin

Luise Kuhn (Editor, Künstlerportraits)

Luise ist eine waschechte Brandenburgerin. Nach ihrem Studium der Medien und Kunstgeschichte durchlief sie verschiedenste Stationen in ganz unterschiedlichen Redaktionen. Ihr Verlangen nach dem Schreiben über die Kunst ist über die Jahre leider nicht weniger geworden. Auf ARTberlin lebt sie ihre Vorliebe für Künstler und Kunst neben einem Fulltime-Job in derselben Branche voller Inbrunst aus. Zu erreichen ist sie unter kuhn.text@gmail.com.

Raphael Mathes

Raphael Mathes (Street Art Photography & Editor)

Raphael Mathes ist ein junger Photograph und Freigeist, der sich niemals mit dem Offensichtlichen zufrieden gibt. Er möchte durch die vielen Schichten menschlicher Reflexionen, das wahre Wesen der Dinge erfahren. Unverfälscht und mit einer fast kindlichen Neugier, fotografiert und interviewt  er für ARTberlin Street Art Künstler. Außerdem ist er einTeil des Künstler-Kollektivs Atelier Innokenti Baranovs und Gründer des Mode-Labels FEUERVOGEL.

Katrin Schirner (Editor, Künstlerportraits)

Ist eine „echte“ Berlinerin, war aber immer irgendwie weg. Lebens-Lauf: Literatur- und Geschichtsstudium, dann politische Journalistin, 20 Jahre beim Fernsehen, viele Jahre im Ausland. Katrin liebt es, Geschichten zu erzählen, mit Worten und Bildern. Die Kunst kam spät zu ihr, wie sie sagt, aber so ist er, der Lauf des Lebens. Man muss sich immer wieder neu erfinden. Und immer wieder Neues finden. Auf ARTberlin führt sie Interviews mit Künstlern und bringt diese in schwindelerregender Reportergeschwindigkeit direkt aus dem Atelier ins Magazin.

Melanie Schehl

Melanie Schehl (Editor, Kunstszene Hamburg)

Melanie arbeitet zur Zeit als Pressesprecherin beim stern. Ihre freiberufliche Arbeit für Marken und Kreativfirmen ist zum einen durch Sprache und Themen getrieben. Die Liebe zur Meta-Ebene und gesellschaftlichen Phänomenen, ist ihre längste Beziehung und verbindet sie mit der Kunst, Fotografie und dem Journalismus – in Hamburg. Zu erreichen ist sie hier.

Linda Pacher (Editor, Restaurants & Bars)

Linda Pacher zog es schon früh in die weite Welt – nach Los Angeles und Hawaii kehrte sie dann doch nach Deutschland zurück, um Medien und Kommunikation in Augsburg zu studieren. Linda arbeitet als freie Journalistin für mehrere Zeitungen und liebt neben der Kunst die Kulinarik. Als Tochter eines ambitionierten Kochs, lodert eine weitere Leidenschaft für gutes Essen und hochwertige Gastronomie. Auf ARTberlin schreibt Linda im Ressort WEEKEND über die besten Restaurants und Bars der Berliner Kunstszene.

 

Chloé-Richard-Photography

Chloé Richard (Photos)

Chloé Richard was born in Paris, lived in Portland, Oregon for several years before moving to Berlin in 2009. In her photography, she captures emotionally charged moments with a tender eye. Chloé focues on strong portrait work that has been published in L’UOMO VOGUE, Nylon, Dazed Digital and Derzeit among others. She is one of the main contributors to the Berlin Fashionweek Photodiary and is currently working on a series of intimate portraits of Berlin artists.
Find more about her on www.chloerichard.com

Graeme Vaughan

Graeme Vaughan (Photos)

Graeme Vaughan was born in Liverpool, UK. He studied Psychology & Sociology, and worked as a social worker before returning to university to study and devote himself to photography. 2011, he moved to Berlin where he now works as a photographer. His own projects, exhibited within Europe, USA and Japan include photographs, artist books and installations which explore public space, unfamiliar territories and knowledge. He also produces architectural and portrait works for various clients A collaborator at heart, he believes  - “the best work always comes out of a conversation”.
See more about Graeme and his work on www.photogas.com.

Juliette Mainx

Juliette Mainx (Fotos)

Juliette Mainx ist eine junge Urban- und Portrait-Fotografin, die vor kurzem von Mallorca nach Berlin gezogen ist, um tief in ein neues künstlerisches und kreatives Umfeld einzutauchen.  Professionelle Erfahrung besitzt sie in der Produktion von Streetstyle Fotografie für Magazine.
Juliettes Talent ist es, die schönste und essenzielle Seite einer Persönlichkeit in ihren Portraits zum Leuchten zu bringen. Unterstrichen durch eine spezielle, helle Farbigkeit, die sie ihrer Fotografie gibt.
Für ARTberlin fotografiert sie Künstler. Ihre eigenen Projekte sind auf unter www.juliettemainx.com zu finden.

Nicolas-Schwaiger

Nicolas Schwaiger (Fotos)

Für manche Menschen formt sich die Welt erst mit dem Blick durch die Linse. So ein Mensch ist Nicolas Schwaiger. Seine Bilder erzählen von der Schönheit des Alltäglichen, von der Essenz des Lebens die uns unmittelbar umgibt.
Im Jahr 2009 kam Nicolas nach Berlin um mit zwei Freunden eine Filmproduktionsfirma zu gründen. Ihr erstes Werk, der Kurzfilm “Tel” feierte Achtungserfolge auf internationalen Filmfestivals. Schnell merkte Nicolas jedoch, dass seine eigentliche Berufung nicht im bewegten Bild lag, sondern in der Fotografie. Seither assistiert er nicht nur namhaften Fotografen, sondern portraitiert unter anderem auch Künstler für ARTberlin.de.
Am Liebsten fotografiert er analog und legt zudem immer Wert auf natürliche Lichtsetzung. Er verzichtet auf die sonst übliche Nachbearbeitung seiner Bilder und schafft somit seine  klare Bildsprache, die oft von einem Hauch Melancholie umgeben ist.

Tatjana-Bilger

Tatjana Bilger (Fotos)

Aufgewachsen in der wilden Natur auf dem Land, zog es Tatjana Bilger 1998 zuerst nach Berlin und von dort aus nach London, Amsterdam und zuletzt New York. Gerade eben hat sie Berlin wieder zu ihrem Lebensmittelpunkt erkoren und übernimmt bei ARTberlin.de die Künstlerportraits.
Egal, wo Tatjana ist, ob hinter der Kamera oder bis vor Kurzem auf Agentur- und Produktionsseite, ihr Schaffen dreht sich immer um die Fotografie. In ihren Fotos offenbart sie einen poetischen Blick auf Mensch und Natur, der durch seine Unaufdringlichkeit eine besondere Stärke und einen eigenwilligen Scharfsinn besitzt.
Eine Auswahl ihres fotografischen Werkes findet ihr auf ihrer Webseite Tatjana Bilger.

flo_artberlin_potrait

Florian Reischauer (Fotos)

Florian Reischauer kommt eigentlich aus Österreich. Aber es zog ihn sofort nach Berlin, nachdem er sein Fotografie-Studium in Wien 2007 abgeschlossen hatte. Inspiriert von der neuen, kreativen Heimat gründete er 2009 das Photoblog “Pieces of Berlin” und streift seitdem mit seiner Kamera quer durch die Stadt, um einen authentischen Querschnitt des Berliner Alltags einzufangen. Außerdem ist Florian freiberuflicher Fotografund Produktionsassistent der Künstlerin Stefanie Schneider.

artberlin

Elena Capra (Fotos)

Die gebürtige Italienerin studierte an der Akademie der Künste in Genua. Ihr Erasmus Stipendium führte Elena 2007 nach München und von dort aus ging es
2009 nach Berlin. Die junge Fotografin genießt im Moment noch ihre Ausbildung an der renommierten Ostkreuzschule für Fotografie und arbeitet freiberuflich  als Fotografin und Fotopädagogin. Mehr zu Elena und ihren Arbeiten gibt es auf www.elenacapra.com.

Julia Braun

Julia Braun (Editor, Kunstbücher)

Julia Braun arbeitet als Grafikerin in Bremen und lebt im Künstlerdorf Worpswede. Ursprünglich wollte Sie Fotografin werden, bis sie die Schönheit der Typografie entdeckte und beschloss, diese beiden Medien im Beruf der Buchgestalterin zu verbinden.
Als ehemalige Projektmanagerin in einem bekannten Fotobuchverlag hat sie mit vielen Fotografen am Leuchttisch gestanden und dabei so manches über Kunstwerk und Künstler gelernt.
Was für sie ein gutes Fotobuch ausmacht? Die Konzentration auf die Wesentliche und eine gute Druckqualität. Für ARTberlin schreibt sie über die Fotobücher aus ihrer Sammlung und Neuerscheinungen, die ihr besonders am Herzen liegen.
Mehr zu Julia und ihrer Grafikkompetenz findet ihr auf Julia Braun Design.

dtb Rechtsanwälte (Kunstmarkt & Recht)

Die Kanzlei dtb rechtsanwälte (gegründet 2004) bietet Expertenrat im gesamten Spektrum des Kunst- und Stiftungsrechts sowie der Nachlassgestaltung und -betreuung sowohl für Unternehmen, als auch wohlhabende Privatpersonen und Familien, Stiftungen und Verbände in Deutschland sowie im Ausland. Die Anwälte der Sozietät sind mehr als reine Rechtsexperten. Als Kunsthistoriker, Hochschuldozenten und Gremienmitglieder verschiedener Stiftungen sind sie selbst aktiv in der Kunstszene verankert und bringen ihr großes Netzwerk aus Galerien, Künstlern und Unternehmen für ihre Mandanten mit ein.
Auf ARTberlin schreibt dtb über Kunstrecht und stellt interessante Fälle im Kunstmarkt dazu vor.

Oliver Janik

Oliver Janik (Kolumne)

Oliver lebt und arbeitet seit 2006 in Berlin. Wenn er nicht gerade Kolumnen für ARTberlin oder mitteschön schreibt, ist er irgendwas bei einer großen Werbeagentur in Mitte. Oder arbeitet als Coach. Das ist er auch.
Umtriebig ist der also der Janik, und Kunst treibt ihn um, in jeder Form. Und so kommt es, dass er sich an dieser Stelle in Zukunft regelmäßig äußern wird über seine Beobachtungen und Erkenntnisse  über Kunst und ihre Szene in Berlin.
Nur seinen pathologischen Zynismus, den müssen wir ihm noch austreiben. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Alle Kolumnen von Oliver findet ihr auf seinem Blog Oliver Janik

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.2/5 (6 votes cast)

About ARTberlin, 3.2 out of 5 based on 6 ratings

0 Kommentare zu “About ARTberlin”

  1. love your magazine.