About ARTberlin

 

About ARTberlin

ARTBerlin ist zurück! Wir begleiten Künstler, Sammler und Galerien und erzählen ihre Geschichten – in Berlin und überall in der Welt. Mit einer seit der Gründung in 2011 an gelebten feinen Auswahl an Inhalten, einer neuen Redaktion seit 2016, unter der Leitung von Editor-in-Chief Esther Harrison und Managing Editor Saskia Wichert, professionellen Fotografen, sowie ausgewählten Contributoren, bringt ARTBerlin die spannende und schlaflose Kunstwelt auf den Bildschirm der Leser. 

 

Photo Credit: Jan Keyani


Eva Kaczor (Publisher & Founder)

ARTBerlin wurde 2012 von Eva Kaczor gegründet, um der Kunstszene Berlins ein Zuhause im Netz zu geben und Kunst für alle erfahrbar zu machen. Mit viel Fingerspitzengefühl und Frische baut Eva Kaczor gemeinsam mit einem Team von Journalisten und Fotografen innerhalb kürzester Zeit eines der renommiertesten Onlinemagazine auf. Mittlerweile arbeitet Eva Kaczor als passionierte Yogalehrerin und Transformation Coach, verbindet das aber auch weiterhin mit der Liebe zur Kunst. Ihr „Yoga meets Art“ Format in der König Galerie hat Kultstatus!

Zu erreichen ist sie unter eva.kaczor@artberlin.de

 

Editors

 

Esther Harrison (Editor-in-Chief)

Die Engländerin, die zeitlebens in Deutschland wohnt, zog in den frühen 90er Jahren nach Berlin. Nach einigen Jahren im Tournee Booking und Artist-Promotion-Bereich bei einer großen, überregionalen Konzertagentur, spezialisiert sie sich auf digitale Marketingkommunikation und macht sich mit EH Communication selbständig. 2012 fängt sie an für ARTBerlin zu schreiben. Ihre freien, oft durch intuitives Erfassen geprägten Interviews und Artikel, sowie ihre Erfahrung im Umgang und ihr Gespür vor allem für junge Künstler prägen ihre Arbeit. Mehrere längere Aufenthalte in Brasilien wecken ihre Leidenschaft für zeitgenössische lateinamerikanische Kunst, die bis heute anhält, und der finale Auslöser ist, nur noch im Kunstbereich zu arbeiten. Als Konsequenz übernimmt sie im Sommer 2016 die Chefredaktion von ARTBerlin. Mit viel Energie und dem Ausbau der internationalen Beiträge gelingt es ihr die Reichweite ARTBerlins signifikant zu erweitern, sowie den steigenden Kosmopolitismus in Berlins Kunstbereich zu spiegeln. Ihr Arbeitsansatz ist immer von Leidenschaft, Empathie und Freude geprägt. 

„Gute Kunst macht dein Herz springen.“, sagt sie oft und gern. Recht hat sie!

Zu erreichen ist sie unter esther@artberlin.de

 

Saskia Wichert (Managing Editor)

Saskia was born in Berlin and lucky enough to grow up in this city while it became the melting pot of the international art scene. After studying Law, History of Art and Italian Philology she worked as gallery & personal assistant before she became an art editor for „Mit Vergnügen“ for five years. Parallel to this, she worked for projects like Berlin Art Week and the Long Night of the Museums. In 2017 she founded the agency „Miami Beach Communications“, which focuses on content creation, advertising & social media marketing. Saskia is also project director of the Berlin Art Prize and supports several non-profit, humanitarian organizations.

Zu erreichen ist sie unter saskia@artberlin.de

 

Maíra Goldschmidt (Editor Top 5 Exhibitions)

When Maíra Goldschmidt was seven years old she loved to watch the painter Joao Rossi, her father’s friend, at his atelier in Sao Paulo, Brazil. With nine years old, Toulouse-Lautrec was her favourite painter – maybe because „Lautrec“ sounds interesting in Portuguese, her first language. Since then many things have happened. Maíra became a fashion and lifestyle journalist with articles published by Elle, Vogue and Harper’s Bazar. But she always kept an eye on the art scene: from Inhotim in Minas Gerais (BR) to the Boros-Collection in Berlin, from the Instituto Moreira Salles in Rio de Janeiro to Chelsea art galleries in New York … Her curiosity and affection for lists (YES – she does lists for everything!) makes her the right person to investigate and share the art-highlights of the month in Berlin, where she lives since 2013.

Zu erreichen ist sie unter maira@artberlin.de

 

Contributors

 

TALKING HEADS

TALKING HEADS – die glanzvolle Interviewreihe von GREEN I GONZALEZ. Subversiv und gefährlich – die monatlichen Interviews kratzen bestehende Weltansichten an und ermöglichen eine Erweiterung der bisherigen Ideen und Werte. Hier kommen Wegbereiter diverser Sparten zu aktuellen Themen zu Wort, die dem Gefälligen in der Kunst etwas entgegenzusetzen haben. Als Kuratorinnen-Kollektiv aus Berlin widmen sich GREEN I GONZALEZ der Vernetzung internationaler und regionaler Akteure, mit Fokus auf die künstlerischen Positionen.

 

Valeria Geritzen

Valeria arbeitet als Art Mediatorin in Berlin. Das Kunstfeld ist für die gebürtige Warburgerin (bei Kassel, documenta-Stadt) mittlerweile das erste, biographisch allerdings das zweite wichtige Thema. Nach Politik-, Wirtschafts-, Soziologie- und Medienwissenschaftsstudium sowie Austritt aus dem Leistungssport-Leben geht für die Leichtathletin in New York die Tür zur Kunstwelt auf: Geplant ist das nicht, eher surfing on the flow – und per Fingerschnipser – ist die Sportlerin in einem neuen, musischen Element angekommen; als sei es nie anders gewesen. Nach einer Station im Düsseldorfer Kunstkontext lebt Valeria seit drei Jahren in Berlin-Mitte. „Das Kosmopolitische – Themen, Spirit, Habitus – so facettenreich und kulturell pointiert wie es mir lieb ist, existiert in Deutschland am lautesten in Berlin.“ Gut besetzte Symposien, Workshops, kontroverse soziale Konstellationen, abgefahrene Küche und Musik – alles immer her damit, wer aus Ostwestfalen kommt und New York liebt, hat Hunger und Wissensdurst, und generell Tatendrang mitgebracht.

 
 

Andreas Tölke

Der Überzeugungs-Berliner kam nach dem Mauerfall in die Metropole. Andreas Tölke hat die ersten Stunden der Galerie-Meile Auguststrasse mit erlebt, Klaus Biesenbach als Direktor der KW, den wunderbaren Rudolf Kicken noch in seinen alten Räumen oft getroffen. Tölke schreibt´s auf – so sein Claim. Seit über zwanzig Jahren auch über zeitgenössische Kunst, hat Interviews von Yoko Ono, Jeff Koons bis Richard Serra für nationale und internationale Magazine von der Welt am Sonntag bis zur australischen Vogue, vom Magazin der Hermitage und zu dem Schweizer Magazin DU veröffentlicht. Ausserdem moderiert er Artist Talks, zuletzt auf der Art Basel, Miami. 

 

Photographers

 

Martin Peterdamm (Fotograf)

War im Herzen schon immer Berliner, kam aber erst 2014 endgültig in die Hauptstadt der verqueren Träume, um die Stadtmusikanten hinter sich zu lassen. dies war zugleich die Emanzipation von der Mode- und Werbefotografie, welche über 10 Jahre die arme Künstlerseele peinigte und schliff. Der werte Fotograf liebt es konzeptionell-hedonistisch zu arbeiten und den selektiven Kontakt zu interessanten Menschen, zeitweise diese sogar in Bits zu bannen.

 

Kathrin-Leisch

Kathrin Leisch (Photographer, Artist Portraits)

Nach ihrem erfolgreichen Master-Abschluss an der Bauhaus Universität in Weimar kommt die junge Fotografin nach Berlin, um auch zukünftig die vielfältigen Möglichkeiten, die sich hier bieten, in ihre weitere Arbeit einfließen zu lassen. Ihr Schwerpunkt liegt dabei in der analogen wie auch digitalen Porträtfotografie. 
Kathrin erzählt mit ihrer Fotografie Geschichten und  entlockt jeder ihre eigene Faszination. Inspirierend sind für sie Worte und Gesten. Ihre ruhige und beobachtende, aber doch nahe Art zu fotografieren, gibt ihr die Möglichkeit, auf Menschen zu zu gehen und etwas zu zeigen, das nicht nur an der Oberfläche kratzt.

 

Contributors We Worked With

 

anna.simon-stickley

Anna Simon-Stickley (Editor Museum Shows, Interviews)

Gerade mit dem Studium der Kunstgeschichte und Kommunikations­wissenschaften fertig berichtet Anna seit 2015 über die sehenswertesten musealen Ausstellungen in Berlin. Dazu kommen Interviews und Berichte ihrer Berliner Lieblingskünstler.
Original aus London importiert, aber hier in Berlin aufgewachsen, ist dies für sie der perfekte Ort, um Kunst kennen-, lesen- und lieben zu lernen. Wo sonst kann man zeitgenössische Kunst aus einem so historisch weit gefasstem Blickwinkel erfahren? So widmet sich Anna der Kunst und dem Schreiben. Für euch berichtet sie auf ARTBerlin.de, arbeitet nebenbei als Künstlerassistenz und an eigenen Projekten, wie einer studentischen Kunstzeitschrift und dem Errichten von Traumschlössern. Wir unterstützen das ausdrücklich.

 

hannah-nelson-teutsch

Hannah Nelson-Teutsch (Editor Art Events)

Hannah is an artist, writer, curator and scholar living and working in Berlin. Her work has been featured in galleries and art fairs locally and internationally and in publications ranging from Bustle to Hyperallergic. In her capacity as Program Director at THE WYE, she works with startups and established companies ranging from Mailchimp to TedX to bring art and technology programming to new heights right here in Berlin .

 

Jan-Joswig1

Jan Joswig (Editor)

Arbeitet als Journalist im Feuilleton- und Lifestyle-Bereich. Er hält einen Magister in Kunstgeschichte und Neuerer Deutscher Literatur. Kulturgeschichte ist für ihn zu einem großen Teil Sozialgeschichte. Die Macher als Menschen abzuholen, führt oft zum größeren Erkenntnisgehalt. Jan Joswig baute als Redakteur bei De:Bug, Magazin für elektronische Lebensaspekte, das Mode-Ressort auf. Er verfasst Kolumnen für Zitty und sounds-like-me.com, schreibt regelmäßig für Magazine und Zeitungen wie Zoo Magazine, Intersection D oder taz und konzipiert und moderiert die Interviewserie „Jan Joswig trifft…“ auf Berlinfashion.tv

 

Marie Polo

Marie Polo (Editor, Restaurant Reviews)

Marie is a young french journalist/ presenter specialized in arts, music and cinema. After experiencing the luxury & fashion twists of communication as a project and event manager in Paris, she moves to Berlin and dedicates herself to more artistic and alternative projects. Berlin’s energy and art scene also really inspired and drove her into new performing, acting and dancing projects. Although she still allows herself to take some time to actively travel (New York, L.A., South America, Alaska, …), she chose Berlin as a home and her curiosity-driven lifestyle lead her to ARTberlin.

 

Helen-von-der-Hoeden

Helen von der Höden (Editor, Künstler­interviews)

arbeitet als Projektmanagerin in der Digital-Branche und ist als freie Journalistin tätig. Schon während ihres Studiums der Germanistik, Geschichte und Politik hat sie immer wieder in die Kunstgeschichte reingeschnuppert. Seit 2011 lebt sie in Berlin Neukölln und beobachtet die Entwicklung der Kunstszene in ihrem Kiez. Für ARTberlin interviewt sie Künstler und stellt Ausstellungen vor. Nebenbei ist sie als Redakteurin für den Cee Cee Newsletter am Puls der Hauptstadt und schreibt über angesagte Aktivitäten und Ausstellungen. Zu erreichen ist sie unter helen@ceecee.cc. 

 

Marie Burrows

Marie J Burrows (Editor Art Events)

Marie J Burrows is a freelance journalist based in Berlin as of 2012. After studying in London at University of the Arts the big smoke had lost some of its appeal, so she set off in search of new adventure and different horizons. When not writing about, looking at or talking about art you’ll find her taking photographs, practicing yoga or planning her next trip. Find out more about her at www.mariejburrows.com

 

Nadine Barth

Nadine Barth (Editor, Fotografie Kolumne)

Obwohl sie immer noch sehr gern schreibt, findet Nadine Barth Fotos mittlerweile wichtiger als Worte. Daher schreibt sie, wenn sie schreibt, eigentlich (fast) nur über Fotografie. Der Paradigmenwechsel von der Schrift- zur Bildkultur im 21. Jahrhundert machte aus der hauptberuflichen Journalistin eine leidenschaftliche Publizistin von Fotobüchern und Kuratorin großer Museumsausstellungen. Irgendwann fand sie, dass ihre Agentur barthouse besser nach Berlin passt als nach Hamburg und Köln, seitdem ist sie hier. In der artberlin Fotokolumne erzählt sie von den Bildern, die ihr in ihrem Leben begegneten.

 

Shirin

Shirin Ourmutchi (Fotografie)

Shirin Ourmutchi, halb Perserin, aufgewachsen in Theran und Heidelberg, hat nach ihrem Fotodesign Studium bei bekannten Fotografen wie Ulrike Schamoni und André Rival assistiert. Seit 2004 shootet sie in Berlin erfolgreich als Freelance Photographer für Magazine, Kampagnen, Agenturen und Künstler. Shirins Fotografie ist bekannt für eine Bilderwelt, die man mit der Schönheit, die in allem wohnt auf den  Punkt bringen könnte. Ein Mix aus Storytelling, free Spirit, Seelen(augen)blicke, Freude, Liebe, Mystik, Melancholie, Sehnsucht, Licht, Leichtigkeit des Seins, Sinnlichkeit, Frieden und Fülle. In ihren Arbeiten sucht sie die Magie des Moments. Für ARTberlin findet sie diese in ihren Portraits. von Künstlern. Mehr zu Shirin findest du auf ihrer Webseite

 

Anja Groeschel

Anja Groeschel (Kunst in Unter­nehmen)

Anja Groeschel ist in zwei Welten und deren Schnittmenge Zuhause: in der Kunst und der Kommuni­kation. Als strategische Kommunikationsberaterin ermöglicht sie die Umsetzung und Wahrnehmung von Projekten und als Kunstexpertin gründete und leitet sie den ART LOVERS CLUB und vermittelt Kunst. Als Expertin für Corporate Art Communication interviewt sie auf ARTberlin Unternehmen, die Kunst sammeln und sich mit ihr auseinander setzen. 

 

Luise-Kuhn-Artberlin

Luise Kuhn (Editor, Künstler­portraits)

Luise ist eine waschechte Brandenburgerin. Nach ihrem Studium der Medien und Kunstgeschichte durchlief sie verschiedenste Stationen in ganz unterschiedlichen Redaktionen. Ihr Verlangen nach dem Schreiben über die Kunst ist über die Jahre leider nicht weniger geworden. Auf ARTberlin lebt sie ihre Vorliebe für Künstler und Kunst neben einem Fulltime-Job in derselben Branche voller Inbrunst aus. Zu erreichen ist sie unter kuhn.text@gmail.com

 

Raphael Mathes

Raphael Mathes (Street Art Photography & Editor)

Raphael Mathes ist ein junger Photograph und Freigeist, der sich niemals mit dem Offensichtlichen zufrieden gibt. Er möchte durch die vielen Schichten menschlicher Reflexionen, das wahre Wesen der Dinge erfahren. Unverfälscht und mit einer fast kindlichen Neugier, fotografiert und interviewt  er für ARTberlin Street Art Künstler. Außerdem ist er einTeil des Künstler-Kollektivs Atelier Innokenti Baranovs und Gründer des Mode-Labels FEUERVOGEL

 

Katrin Schirner (Editor, Künstler­portraits)

Ist eine „echte“ Berlinerin, war aber immer irgendwie weg. Lebens-Lauf: Literatur- und Geschichts­studium, dann politische Journalistin, 20 Jahre beim Fernsehen, viele Jahre im Ausland. Katrin liebt es, Geschichten zu erzählen, mit Worten und Bildern. Die Kunst kam spät zu ihr, wie sie sagt, aber so ist er, der Lauf des Lebens. Man muss sich immer wieder neu erfinden. Und immer wieder Neues finden. Auf ARTberlin führt sie Interviews mit Künstlern und bringt diese in schwindelerregender Reportergeschwindigkeit direkt aus dem Atelier ins Magazin.

 

Melanie Schehl

Melanie Schehl (Editor, Kunstszene Hamburg)

Melanie arbeitet zur Zeit als Pressesprecherin beim stern. Ihre freiberufliche Arbeit für Marken und Kreativfirmen ist zum einen durch Sprache und Themen getrieben. Die Liebe zur Meta-Ebene und gesellschaftlichen Phänomenen, ist ihre längste Beziehung und verbindet sie mit der Kunst, Fotografie und dem Journalismus – in Hamburg. Zu erreichen ist sie hier.

 

Linda Pacher (Editor, Restaurants & Bars)

Linda Pacher zog es schon früh in die weite Welt – nach Los Angeles und Hawaii kehrte sie dann doch nach Deutschland zurück, um Medien und Kommunikation in Augsburg zu studieren. Linda arbeitet als freie Journalistin für mehrere Zeitungen und liebt neben der Kunst die Kulinarik. Als Tochter eines ambitionierten Kochs, lodert eine weitere Leidenschaft für gutes Essen und hochwertige Gastronomie. Auf ARTberlin schreibt Linda im Ressort WEEKEND über die besten Restaurants und Bars der Berliner Kunstszene.

 

Chloé-Richard-Photography

Chloé Richard (Photos)

Chloé Richard was born in Paris, lived in Portland, Oregon for several years before moving to Berlin in 2009. In her photography, she captures emotionally charged moments with a tender eye. Chloé focues on strong portrait work that has been published in L’UOMO VOGUE, Nylon, Dazed Digital and Derzeit among others. She is one of the main contributors to the Berlin Fashionweek Photodiary and is currently working on a series of intimate portraits of Berlin artists. Find more about her on www.chloerichard.com.

 

Graeme Vaughan

Graeme Vaughan (Photos)

Graeme Vaughan was born in Liverpool, UK. He studied Psychology & Sociology, and worked as a social worker before returning to university to study and devote himself to photography. 2011, he moved to Berlin where he now works as a photographer. His own projects, exhibited within Europe, USA and Japan include photographs, artist books and installations which explore public space, unfamiliar territories and knowledge. He also produces architectural and portrait works for various clients A collaborator at heart, he believes  – „the best work always comes out of a conversation“. See more about Graeme and his work on www.photogas.com.

 

Juliette Mainx

Juliette Mainx (Fotos)

Juliette Mainx ist eine junge Urban- und Portrait-Fotografin, die vor kurzem von Mallorca nach Berlin gezogen ist, um tief in ein neues künstlerisches und kreatives Umfeld einzutauchen.  Professionelle Erfahrung besitzt sie in der Produktion von Streetstyle Fotografie für Magazine. Juliettes Talent ist es, die schönste und essenzielle Seite einer Persönlichkeit in ihren Portraits zum Leuchten zu bringen. Unterstrichen durch eine spezielle, helle Farbigkeit, die sie ihrer Fotografie gibt. Für ARTberlin fotografiert sie Künstler. Ihre eigenen Projekte sind unter www.juliettemainx.com zu finden.

 

Nicolas-Schwaiger

Nicolas Schwaiger (Fotos)

Für manche Menschen formt sich die Welt erst mit dem Blick durch die Linse. So ein Mensch ist Nicolas Schwaiger. Seine Bilder erzählen von der Schönheit des Alltäglichen, von der Essenz des Lebens die uns unmittelbar umgibt. Im Jahr 2009 kam Nicolas nach Berlin um mit zwei Freunden eine Filmproduktionsfirma zu gründen. Ihr erstes Werk, der Kurzfilm “Tel” feierte Achtungserfolge auf internationalen Filmfestivals. Schnell merkte Nicolas jedoch, dass seine eigentliche Berufung nicht im bewegten Bild lag, sondern in der Fotografie. Seither assistiert er nicht nur namhaften Fotografen, sondern portraitiert unter anderem auch Künstler für ARTberlin.de. Am Liebsten fotografiert er analog und legt zudem immer Wert auf natürliche Lichtsetzung. Er verzichtet auf die sonst übliche Nachbearbeitung seiner Bilder und schafft somit seine  klare Bildsprache, die oft von einem Hauch Melancholie umgeben ist.

 

Julia Braun

Julia Braun (Editor, Kunstbücher)

Julia Braun arbeitet als Grafikerin in Bremen und lebt im Künstlerdorf Worpswede. Ursprünglich wollte Sie Fotografin werden, bis sie die Schönheit der Typografie entdeckte und beschloss, diese beiden Medien im Beruf der Buchgestalterin zu verbinden. Als ehemalige Projektmanagerin in einem bekannten Fotobuchverlag hat sie mit vielen Fotografen am Leuchttisch gestanden und dabei so manches über Kunstwerk und Künstler gelernt. Was für sie ein gutes Fotobuch ausmacht? Die Konzentration auf die Wesentliche und eine gute Druckqualität. Für ARTberlin schreibt sie über die Fotobücher aus ihrer Sammlung und Neuerscheinungen, die ihr besonders am Herzen liegen. Mehr zu Julia und ihrer Grafikkompetenz findet ihr auf Julia Braun Design.
 


0 Responses to “About ARTberlin”

  1. love your magazine.