Jüdische Mädchenschule. Haus für neue Kunst und Esskultur

Opening 

Jüdische Mädchenschule. Haus für neue Kunst und Esskultur

Die Jüdische Mädchenschule wird ab dem 9. Februar das Taxi zwischen Kunst Opening, Grill Royal und dem Kingsize unnötig machen. Der Galerist Michael Fuchs hat die Mädchenschule für 30 Jahre gemietet und sich die CAMERA WORK CONTEMPORARY GALLERY, Judy Lybke mit dem EIGEN + ART Lab und die Grill Royal Macher mit ihrem neuen Restaurant Pauly Saal sowie Oskar Melzer und den DJ Paul Mogg mit einem Pastrami Deli hinein geholt. Kann alles, nur nicht schief gehen.

Jüdische Mädchenschule Eröffnung

Die Jüdische Mädchenschule wird ab dem 9. Februar das Taxi zwischen Kunst Opening, Grill Royal und dem Kingsize unnötig machen. Der Galerist Michael Fuchs hat die Mädchenschule für 30 Jahre gemietet und sich die CAMERA WORK CONTEMPORARY GALLERY, Judy Lybke mit dem EIGEN + ART Lab und die Grill Royal Macher mit ihrem neuen Restaurant Pauly Saal sowie Oskar Melzer und den DJ Paul Mogg mit dem Pastrami Deli Mogg & Melzer hinein geholt. Kann alles, nur nicht schief gehen.

CAMERA WORK CONTEMPORARY GALLERY

Jüdische Mädchenschule: Galerie CAMERA WORK

CAMERA WORK hat ihre zweite Galerie nicht wie geplant in Zürich eröffnet, sondern in Berlin Mitte. Der Galerist Thomas Fuchs hatte angefragt, ob man denn nicht in die Jüdische Mädchenschule mit einziehen wolle, dem neuen Haus für Kunst und Esskultur in der Auguststrasse, gleich gegenüber den Kunstwerken und dem me collectors room. Man wollte. CAMERA WORK CONTEMPORARY heißt die neue Galerie, die neben Photographie auch Zeitgenössische Malerei und Skulptur zeigt. Eröffnet wir am Donnerstagabend aber ganz klassisch mit Photographie von Robert Polidori.

Ich weiss nicht wie lange die CAMERA WORK Geschäftsführung überlegt hat, aber ich vermute nicht allzu lange, sind doch die Aussichten für den Erfolg der zweiten Galerie in der Jüdischen Mädchenschule ganz hervorragend und die Mitmieter Sahnestückchen aus der Berliner Kunst- und Restaurantszene.

EIGEN + ART Lab

Jüdische Mädchenschule: EIGEN + ART Lab

Im 3. Stock, und damit in der ehemaligen Aula der Schule, hat sich EIGEN + ART eingemietet. Am 29. März 2012 wird Judy Lybke hier das EIGEN + ART Lab mit einer Ausstellung zu Ryan Mosley eröffnen. Den kennt ihr nicht? Macht nichts, denn genau das ist die Idee des EIGEN + ART Lab:

Wir nutzen EIGEN + ART Lab, um internationale Künstler zu zeigen, die nicht in Berlin leben und hier noch nicht etabliert sind. Alle Ausstellungen werden über 2-3 Monate laufen und von einer Publikationsreihe begleitet.

erklärt Judy Lybke mit dem wir vor seinem Opening noch ausführlicher reden werden.

Michael Fuchs GalerieMichael Fuchs Galerie Jüdische Mädchenschule Eröffnung

Galerie Michael Fuchs in der Jüdischen Mädchenschule

Und Michael Fuchs selbst? Der wird seinem gewohnten Galerie Programm aus der Galerie Haas & Fuchs treu bleiben und ebenfalls in der 3. Etage Zeitgenössische Kunst und Werke der Klassischen Moderne zeigen.

Die Restaurants der Jüdischen Mädchenschule

Unten im Erdgeschoss hat der Fotograf Paul Hance, die gesamte Berlin Mitte Szene mit Heiligenschein ausgestellt. Seine Arbeiten waren zuletzt in der Galerie für Moderne Fotografie zu sehen und bringen auf den Punkt, wer sich im neuen Restaurant der Grill Royal Macher Boris Radczun und Stefan Landwehr, sowie im The Kosher Classroom und dem Pastrami Dely der beiden DJs Oskar Melzer und Paul Mogg herum treiben wird und soll. Zusammen mit abwechselnder Besetzung der internationalen Kunst-, Mode- und Film-Szene. Natürlich.

Paul HancePauly Saal Berlin

Pauly Saal und Bar in der Mädchenschule Turnhalle

Im Grill Royal haben die Gäste angefangen Spinat zusammen zu essen. Das muss einer der Funken gewesen sein, der Boris Radczun, Stephan Landwehr und Jessica Paul die Idee für ihren Pauly Saal in der ehemaligen Turnhalle der Jüdischen Mädchenschule geliefert hat.

Ich stecke überall meine Gabel rein.

rutscht es Boris Radczun heraus. Voilá, ein neues Restaurantkonzept ist geboren.

Im Pauly Saal wird es ganze Fasane, Rinderhüften aus der Schorfheide (Bio natürlich), Spanferkel aus der hauseigenen Rottiserie, große Suppen- und Gemüsetöpfe und Freunde geben, die sich wie Zuhause daraus bedienen. Und einen Nachschlag bekommen, wenn sie noch Hunger haben. Umsonst als so genanntes „Supplement“ wie es in der Gastronomie heißt.
Über ihnen hängen goldene Krohnleuchter und in der gläsernen „Kochmaschine“ wie sie Stefan Landwehr nennt, steht der Sternekoch Siegfried Danler. Der wünscht sich Gäste, die ein paar Tage vorher anrufen und ihm sagen, was sie essen wollen. Den Fasan zum Beispiel. Sein Motto:

Alles was hier heraus geht wird richtig gemacht. Sie haben Spass, wir haben Spass.

Pauly Saal Mädchenschule BerlinPauly SaalPauly Saal

Mitten drin zwischen den mit dunkelgrünem schweren Stoff bezogenen Sesseln steht eine Tranchierstation, was die gläsernen Kühlschränke im Grill Royal in Sachen Transparenz toppen dürfte. Zusammen mit der mondänen Inneneinrichtung im goldenen 20er und 30er Look und der Pauly Bar ist der Pauly Saal sowas von gebucht für die langen Berliner Winternächte. Im Sommer sitzen wir dann im dazu gehörigen Pauly Sommergarten oder nehmen uns Pastrami Sandwiches aus dem Deli von Oskar Melzer und Paul Mogg auf die Hand mit.

Oskar Melzer Deli

Und die Vegetarierer? Die essen jüdisch im The Kosher Classroom, den Private Dining Räumen des Pauly Saal. Michael Zehden bekocht hier seine Gäste mit veganen koscheren Gerichten und lädt Freitagabends zum traditionelles Sabbat Dinner ein.

Jüdische Mädchenschule: Opening

Donnerstag, 9.2.2012 18 bis 22 Uhr, nur auf Einladung
ab Freitag, 10.2.2012  Di-Sa zwischen 11 und 18 Uhr (Galerien), Restaurants täglich ab 12 Uhr

Fotos: Chloé Richard