Berlinale Tag 4: Deutsche Filme auf der Berlinale und Panik auf dem Rollbrett.

Film 

Berlinale Tag 4: Deutsche Filme auf der Berlinale und Panik auf dem Rollbrett.

Ein Berlinale Film aus der Reihe Perspektive Deutsches Kino? Etwas trostloser Name einer Filmkategorie, in der sich ARTberlin aber einen sehenswerten Dokumentarfilm über die Skateboarding-Subkultur in der DDR angesehen hat. Prädikat: Daumen hoch.

Berlinale_Deutsche_Filme

Berlinale Tip: Bestes deutsches Dokumentarkino

Die Lust auf ungeahnte Subkulturen aus der DDR bleibt ungebrochen.

Neueste Entdeckung: das Rollbrettfahren aka Skateboarding. Mit historischem Super-8-Material aus den an Frisuren, Fehlfarben und – ja – auch feinen Freiheiten reichen 1980er Jahren der Deutschen Demokratischen Republik zeichnet der Filmemacher Marten Persiel die Spur des individualistischen Rebellen Denis „Panik“ Panaceck nach, um den sich eine Gruppe von Skateboardern bildete, für deren Frechheit sich das Recht auf Spaß nehmenden Freigeist sich auch bald die Staatssicherheit interessierte.

Panaceck ist 2011 im Afghanistankrieg gefallen. Obwohl kaum noch jemand aus seiner alten Posse, gegründet in der Magdeburger Betonpampa und dann bald umgesiedelt in den architektonischen Extremismus von Berlin-Alexanderplatz, Kontakt zu „Panik“ hatte, gelang es Persiel, die alten Kumpels zusammenzutrommeln und für den Film „This Ain’t California“ den Amateurfilmen aktuelles Dokumentarmaterial und Interviewpassagen gegenüberzustellen.

Berlinale Deutsches Kino

Persiel zeichnet ein unterhaltsames, intelligentes Sittenbild einer Subkultur, die weder Sport war, noch Republikkritik, sondern einfach Spaß haben wollte, mit Minipli im Handstand über den Alex rollen, Ollies lernen, Omas erschrecken und Leute kennenlernen. Auch welche aus dem Westen – was den interviewten Stasi-Sportfunktionär zu atemberaubend bezeichnenden Kommentaren über den Grad der menschlichen Abgefeimtheit im Verhältnis zu Jugendlichen veranlasst.

„This Ain’t California“ lief in der Berlinale-Reihe „Perspektive Deutsches Kino“, ist bestes Dokumentarkino und findet hoffentlich bald einen Verleih, um dort auch gezeigt zu werden!

Berlinale Programm: Perspektive Deutsches Kino

„This Ain’t California“, Deutschland 2012, Regie: Marten Persiel
www.thisaintcalifornia.de

Text: Marcus Woeller
Fotos: This Aint California (c) wildfremd productions

Mehr Film Tips zur Berlinale