Eirikur Mortagne, Works from Winston Chmielinski at MIA Photo Fair

Interviews




1805_02_ART_BERLIN_Vartan_04

Interview

Vartan Avakian. All that is seen and unseen

It comes as no surprise that the artist Vartan Avakian has developed a one can nearly say fixation on the materiality of data. He was born in Byblos the coastal (former) Phoenician city in nowadays Lebanon, that thought of itself as the oldest of all cities, founded by the God El at the beginning of all time. If you combine the ancient history of this nerve centre of time, and then imagine a boy with an artist mind growing up in this environment all his works and his perception of matter fall into place and even seem like a logical product. For his show „All that is seen and unseen“ he is focusing on books in combination with the concept of as Palimpsests.

1805_01_ART_BERLIN_Gugliel_Mocastelli_06

Interview

Guglielmo Castelli at Künstlerhaus Bethanien

As you might know, ARTBerlin has a thing for paintings! So we were fortunate to meet Italian artist Guglielmo Castelli, whose works – and especially the characters in them – carried our minds off to darker, but also more poetical dimensions. We talked with Guglielmo about how studying theatrical scenography influenced him, his inspiration, transgressing the rules and also how his time in Berlin affected on his works.

hachmeister-als-goethe-2014-w

Talking Heads - Mai Interview

GREEN|GONZALEZ: Arne Linde

Der Kunstsommer ist in voller Blüte, was die beste Gelegenheit ist, um über den Berliner Tellerrand zu schauen. Wir sprachen mit der Gründerin der ASPN Galerie Arne Linde aus Leipzig. Was die global agierende Galeristin über Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Kunstszenen in urbanen Metropolen sowie den Stellenwert von physischen Ausstellungsräumen in Zeiten des digitalen Wandels zu sagen hat, erfahrt ihr im Interview.

6_Antje_Prust_Bunny

Interview

The Female Gaze – on Body, Love and Sex: ANTJE PRUST

Im Rahmen der von Isabelle Meiffert kuratierten Ausstellung The Female Gaze – On Body, Love, and Sex, stellen wir Euch wöchtentlich eine der Künstlerinnen vor. Am Freitag den 4. Mai, eröffnet im Haus am Lützowplatz das Spin-off:
The Female Gaze – On Body, Love, and Sex II – mit neuen Arbeiten und einem leicht veränderten Fokus. Antje Prust (*1980) ist Regisseurin und Performance Künstlerin. Sie studierte Schauspiel in Berlin und Performance Studies an der Universität Hamburg. In ihren interdisziplinären Arbeiten hinterfragt sie bereits seit vielen Jahren Konzepte von Geschlechterkonstruktionen und Rollenbilder.

a.roari

Interview

Yoram Roth im Gespräch mit ARTBerlin

Fotografisch anspruchsvoll und extrem spannend wird es in der CWC Galerie, wenn Yoram Roth ab dem 28.4.2018, pünktlich zum Gallery Weekend, seine neue Serie Spatial Concepts präsentiert!

Sebastian Schmidt_missiles_Studio

PROMETHEUS SERIES

Sebastian Schmidt: missiles

Wir geben es zu CGI – also im Computer generierte Bilder können ein sperriges Thema sein und es ist nicht ganz einfach sich der Digitalität in der Kunst anzunähern. Gleichzeitig spielen die weiten Felder der „Multimedia- oder Computer Art“ seit den 70er Jahren eine Rolle in der Kunst. Wir alle wissen wie unsere Zukunft aussehen wird und damit muss die Erkenntnis kommen und sein: THE FUTURE IS NOW. In der missiles Serie von Sebastian Schmidt hat uns vor allem das prometheische Element nicht mehr losgelassen. Deswegen möchten wir dieses dichte und sehr persönliche Gespräch das wir mit Sebastian Schmidt geführt haben, als Kick-Off sehen für eine Reihe, die sich mit Artificial Intelligence und CGI in der Kunst auseinandersetzt.

1804_02_ART_BERLIN_BROOK_07

Interview

Stretching the Guidelines of Glue – Brook Andrew

We met Melbourne based artist Brook Andrew in the midst of his installation at Künstlerhaus Bethanien, with a giant inflatable sculpture coming to life and a lot of diverse artworks on the floor waiting to be put where they belong. But we could not find any sign of pre-exhibition stress in Andrew’s face, instead did we meet a relaxed and inspiring artist, who might also be the only Australian to admit he likes German winter. The topics, Andrew addresses are such as race, memory, consumerism and history – through his art, he visualises forgotten stories and initiates debates on memory and memorialization.

02_Sabrina_Jung_Schöne_Frauen_729

INTERVIEW

The Female Gaze – on Body, Love and Sex: SABRINA JUNG

Im Rahmen der von Isabelle Meiffert kuratierten Ausstellung The Female Gaze – On Body, Love, and Sex stellen wir Euch wöchtentlich eine der Künstlerinnen vor, bis die Ausstellung vom Erfurter Kunsthaus nach Berlin ins Haus am Lützowplatz wandert. Los geht es mit Sabrina Jung. 1978 in Neuss geboren, hat sie ihr Diplom an der Folkwang Universität Essen, 2007 mit Auszeichnung abgeschlossen. Geschlechterzuschreibungen, Schönheitsideale und der Tod sind wiederkehrende Themen in ihrem Oeuvre.
Bei der Ausstellung The Female Gaze – On Body, Love, and Sex I im Kunsthaus Erfurt ist sie mit ihrer Serie Schöne Frauen vertreten.

Dr.-Franziska-Ida-Neumann

I date art.

Wie macht man sich als Art Consultant erfolgreich selbstständig und wohin entwickelt sich der Art Lending Markt? I date art. Gründerin Dr. Franziska Ida Neumann gibt uns Antworten

03_Rachel_Monosov

INTERVIEW

Transcultural Transience by Karma Ltd. Extended

Transcultural Transience is the second chapter of the curatorial collaboration Karma Ltd. Extended.
Through the creation of newly commissioned works Rehearsal of the Futures: Is the world your friend?
by Isaac Chong Wai and Rachel Monosov’s Olympia, the exhibition is questioning how embodied collective memory can be dealt with through performance. Pauline Doutreluingne and Petra Poelzl, curators of the exhibition, talked for ARTBerlin with the two artists about their ideas and artistic approaches for the exhibition.

ARTBerlin
Want to collaborate or advertise?
Then drop us an email:

contact@artberlin.de